Wer wir sind

Der PREDA Freundeskreis e.V. wirkt als Sprachrohr zwischen der PREDA Foundation, Inc. auf den Philippinen und Deutschland / Europa. Es verbindet sie eine Vision: Der Glaube an eine gerechte, freie und friedliche Gesellschaft, die dem Gemeinwohl dient, Menschen- und Kinderrechte achtet und verteidigt, in der keine Armut herrscht, in der die Umwelt geschützt und in der die Kultur von indigenen Bevölkerungsgruppen respektiert und gefördert wird.

Unsere Ziele

Dafür setzen wir uns ein

Förderung von interkulturellem Austausch

Sensibilisierung für die Themen der Preda Foundation

Plattform zum Erfahrungs- und Wissensaustausch

Unser Team

Das sind wir

Unser Team

Das sind wir

Unser engagiertes Team setzt sich aus 14 ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen, die in den unterschiedlichsten Bereichen studieren und arbeiten – von Friedens- und Konfliktforschung über soziale Arbeit bis hin zur Betriebswirtschaft. Diese sich ergänzenden Erfahrungen lassen uns mit verschiedenen Blickwinkeln auf unsere Herausforderungen blicken und unsere Aufgaben entschlossen angehen.

Tobi

Tobias ist angehender Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Durch seine Zeit bei PREDA auf den Philippinen hatte er mit seinem Mit-Freiwilligen die Idee, einen unterstützenden Verein in Deutschland zu gründen. Heute ist Tobi im Vorstand und stolz auf das Engagement der Unterstützer*innen.

Anna-Lena

Anna-Lena arbeitet als Sozialpädagogin, Motologin und Sexualpädagogin. Sie war 2012 für ein Uni-Praktikum bei PREDA auf den Philippinen und kehrte 2014 nochmals für vier Monate zurück. Seit 2016 ist sie Mitglied des PREDA Freundeskreis e.V. und derzeit als Kassenführerin im Verein tätig.

Lara

Lara lässt sich zur psychologischen Psychotherapeutin ausbilden. Sie kam zu PREDA 2015 über einen Freiwilligendienst mit MISEREOR. Seitdem fühlt sie eine enge Verbundenheit zu PREDA. Lara schätzt besonders die globale Reichweite sowie die Werte & Ziele der Organisation.

Sebastian

Sebastian ist seit 2017 Mitglied. Nach seinem prägenden freiwilligen sozialen Jahr auf den Philippinen 2015/16 ist es ihm ein großes Anliegen, andere für die Situation auf den Philippinen zu sensibilisieren und möglichst viel Aufmerksamkeit dafür zu generieren.

Natalie

Natalie studiert Politikwissenschaft & Ethnologie in Göttingen. 2015/16 konnte sie durch ihren Freiwilligendienst PREDAs Arbeit vor Ort kennenlernen. Sie genießt es, mit anderen motivierenden Menschen zusammen Projekte zu verwirklichen, die die Welt ein bisschen besser machen.

Laura

Laura arbeitet in der internationalen Friedensarbeit. Sie war 2012 als Freiwillige bei PREDA und hat seither eine starke Bindung zu PREDA und den Philippinen. Laura schätzt am Verein vor allem die Zusammenarbeit mit inspirierenden Menschen, die über die Jahre zu echten Freund*innen geworden sind.

Lino

Lino ist gebürtiger Filipino und lebt seit 2003 in Deutschland. Er ist seit der Gründung des Vereins dabei, und hat davor mehrere Jahre bei PREDA auf den Philippinen gearbeitet. Heute arbeitet er bei MISEREOR e.V. Ihn motiviert vor allem, das Ziel zum Schutz von Kindern gemeinsam zu verfolgen

Sarah

Sarah arbeitet als Einzelfallhelferin. Ein Praktikum bei PREDA bewegte sie, den Verein mitzugründen. Mitzuerleben, dass sich Menschen hier und überall auf der Welt für globale Gerechtigkeit und die Wahrung der Menschenrechte einsetzen, macht Sarah Mut und motiviert sie, sich weiter zu engagieren.

Laina

Laina ist Krankenschwester, VHS-Dozentin und Gründungsmitglied des PREDA Freundeskreis e.V. Sie wurde auf den Philippinen geboren und engagiert sich sozial in ihrer Stadt nahe Münster. Sie ist stolz darauf, globale und schwierige Themen wie Kindesmissbrauch gemeinsam mit PREDA zu thematisieren.

Andreas

Andreas arbeitet als Berufsschullehrer. Zum PREDA Freundeskreis e.V. ist Andreas 2015 gekommen und seitdem stets motiviert, die Arbeit des vielfältigen Teams zu unterstützen, um durch das gemeinsame Engagement eine gerechtere Welt mitzugestalten.

Helen

Helen arbeitet bei einer NGO in London. Bewegt von PREDAs Arbeit und durch ihre prägende Zeit auf den Philippinen wurde sie 2014 Mitglied, nachdem sie die Theatergruppe als Gastfamilie aufnahm. Sie ist alarmiert von den Schicksalen auf den Philippinen und inspiriert von der Leidenschaft der Vereinsmitglieder.

Patricia

Patricia macht ihren Master in Geophysik. 2013/14 war sie Freiwillige bei PREDA. Sie sieht den Verein als „Brücke“ zwischen Unterstützer*innen hier und der Organisation auf den Philippinen. Außerdem inspiriert sie der Kontakt mit anderen engagierten Menschen und der kulturelle Austausch.

Mona

Mona studiert Soziologie & Erziehungswissenschaft in Bielefeld. Nach ihrer Zeit bei PREDA 2016/17 trat sie dem Freundeskreis bei und ist heute mit im Vorstand. Der Verein ist für sie ein Hafen, an dem die Mitglieder mit ihren Erfahrungen andocken und sich als Sprachrohr in Deutschland für PREDAs Themen einsetzen.

Simon

Simon ist Lehrer für Religion, Pädagogik und Deutsch. Seine Zeiten bei PREDA haben ihn dazu inspiriert, das Projekt und die Arbeit PREDAs in Deutschland öffentlich zu machen. Er ist Gründungsmitglied und dankbar für das Engagement der Vereinsmitglieder und die Hilfe aller treuen Unterstützer*innen!
Unsere Geschichte

Eng verbunden mit der PREDA Foundation, Inc.

Unsere Geschichte

Eng verbunden mit der PREDA Foundation, Inc.

Unsere Enstehungsgeschichte geht Hand in Hand einher mit der Arbeit der PREDA Foundation, Inc. auf den Philippinen.

Unsere Wurzeln

Unsere Wurzeln

Die PREDA Foundation, Inc. wurde 1974 von Pater Shay Cullen gegründet, mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche auf den Philippinen aus Armut, Gefängnissen und Zwangsprostitution zu befreien und sie auf dem Weg in ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben zu begleiten.

Freunde von Deutschland bis auf die Philippinen

Freunde von Deutschland bis auf die Philippinen

Unsere Vereinsmitglieder haben mehrheitlich für längere Zeit für die PREDA Foundation, Inc.auf den Philippinen gearbeitet und so die Projekte kennengelernt. Nach unserer Rückkehr spürten wir den Wunsch, die Arbeit der PREDA Foundation, Inc. weiterhin auch von Deutschland aus zu unterstützen. Deshalb haben wir 2013 den PREDA Freundeskreis e.V. gegründet, um die Arbeit PREDAs inhaltlich und öffentlich von Europa aus zu unterstützen.

Hand in Hand über den halben Globus

Hand in Hand über den halben Globus

PREDA steht für „Peoples Recovery, Empowerment and Development Assistance“ – und genau diese Werte wollen wir fördern. Mit unseren Projekten in Deutschland und Europa unterstützen wir deshalb die Arbeit der PREDA Foundation, Inc. auf den Philippinen und leisten so unseren Beitrag dazu, Kinder und Jugendliche von Armut zu befreien und ihre Rechte zu schützen.

Sie haben Fragen oder möchten weitere Informationen zum PREDA Freundeskreis e.V. oder einer möglichen Mitgliedschaft? Dann senden Sie uns gerne eine Nachricht!

Kontakt

PREDA Freundeskreis e.V.
Guissenerstr. 353
59229 Ahlen
+49 177 771 507 4

Partner

PREDA Foundation, Inc.
WeltPartner eG: Handelspartner
Misereor: Freiwilligendienst